Das Bündnis „nazifreie Briefkästen“ stellt sich vor

Wir sind Greifswalder alternative/antifaschistische Gruppen und zivilgesellschaftlich engagierte Einzelpersonen, die sich zusammengeschlossen haben um rechten Vorherrschaftsbestrebungen aktiv entgegenzuwirken.
Die zunehmende Akzeptanz rechten Gedankenguts in der Bevölkerung wollen wir durch Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung verhindern.

Vorstellung der Kampagne gegen den Greifswalder Boten

Durch die Verbreitung von Zeitungen, wie den vierteljährlich erscheinenden Greifswalder Bote und andere Publikation der rechtsextremen „Initiative für Volksaufklärung e.V.“, versuchen Neonazis aus dem Kameradschaftsspektrum rechte Ideologie in der gesellschaftlichen Mitte zu etablieren.
Wir wollen mit einer öffentlichkeitswirksamen Kampagne und Veranstaltungen die Bürger auf rechtes Gedankengut im Greifswalder Boten hinweisen.
Durch eine groß angelegte Verbreitung von Flyern, denen ein Aufkleber für den Briefkasten angefügt ist, welcher den Einwurf besagter Sendungen verbietet, wollen wir rechten Hegemoniebestrebungen entgegentreten. Wir hoffen einerseits, dass viele Greifswalder den Aufkleber gegen den GB an ihrem Briefkasten anbringen und somit ein Zeichen gegen rechte Propaganda setzen. Andererseits wollen wir ein Bewusstsein für die Gefahr rechter Vereinnahmung in der Greifswalder Bevölkerung fördern. Außerdem wollen wir mit Veranstaltungen und einem Internet-Blog die Greifswalder Bürger über die Publikationen der „Initiative für Volksaufklärung“ informieren und aufklären.


Briefkastenaufkleber

Die Aufkleber können in der Stadtinformation im Rathaus sowie im Infoladen Zeitraffer kostenlos abgeholt werden.
Postversand erfolgt gegen Einsendung eines mit 55 Cent frankierten Rückumschlags.

Spendenaufruf

Um diese Ziele zu erreichen, benötigen wir 300€ für die erste Auflage von Flyern und Aufklebern, daher sind wir auf Ihre finanzielle Förderung angewiesen. Wenn Sie, die Kampagne gegen den Greifswalder Boten unterstützen wollen, würde wir uns über eine Spende von Ihnen sehr freuen.

    Spendenkonto:
    Empfänger: AJZ e.V.
    Kto-Nr.: 210000023
    BLZ: 15050500 (Sparkasse Vorpommern)
    Verwendungszweck: nazifreie Briefkaesten

Bündnis „nazifreie Briefkästen“
gruppe 9.November – Initiative Demokratieverständnis,
Antifaschistische Aktion Greifswald (AAG),
Infoladen Zeitraffer,
Internationales Kultur und Wohnprojekt (IKuWo),
Die Linke.SDS.Greifswald

Unterstützt von
Präventionsrat der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Stadtjugendring Greifswald e.V.